OnPage Optimierung für besseres Google Ranking und SEO | HAUSVERSTAND.at für Unternehmen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Nähere Informationen zu unserer Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Der HAUSVERSTAND Leitfaden

Effiziente OnPage Optimierung in 5 einfachen Schritten

Der ultimative Leitfaden zu Ihrer OnPage Optimierung! Überholen Sie Mitbewerber im Suchergebnis - mit Ihrer optimierten Webseite!

Der ultimative Leitfaden zu Ihrer OnPage Optimierung!

Überholen Sie Mitbewerber im Suchergebnis - mit Ihrer optimierten Webseite

Mit dieser Checkliste können Sie, auch als technischer Leihe, die wichtigsten Aktionen setzen, um Ihre Webseite OnPage zu optimieren. Sie werden sehen, dass dies dazu beitragen wird Ihre Internetseite im Suchergebnis weiter nach oben klettern zu lassen. Was Sie in 5 Minuten wissen werden:

  • SEO Profis geben Ihnen Tipps zur OnPage Optimierung
  • Überblick über alle wichtigen SEO Maßnahmen
  • Online SEO Check für Ihre Webseite
  • SEO OnPage Checkliste die Sie Punkt für Punkt umsetzen können
Tausende begeisterte Menschen besuchen täglich HAUSVE

"Ich freue mich Ihnen heute einige Grundlagen der OnPage Optimierung in nur 5 Minuten näher bringen zu dürfen!

Ich habe bereits unzählige Webseiten analysiert und fasse in diesem Artikel die wichtigsten 'Quick-Wins' zusammen.

Hilft Ihnen dieser Artikel? Dann freue ich mich über Ihre Empfehlung!"

Dagmar Stockinger, BSc
Online Marktanalytikerin

Was ist Onpage Optimierung?

Was ist Onpage Optimierung?

Und wozu brauch ich das?

Bei OnPage Optimierung (in Bezug auf SEO), geht es um die Qualitätssteigerung der Maschinenlesbarkeit Ihrer Webseite.

Dabei spielt es keine Rolle ob Sie eine Firmenwebseite, einen Blog oder einen Online-Store betreiben. Die Optimierung des Source Codes wird immer ein positives Resultat mit sich bringen - und nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung! Beispielsweise sind optimierte Ladezeiten nicht nur ein Vorteil für Suchmaschinen sondern natürlich auch für Ihre Besucher, je schneller Ihre Webseite lädt, desto zufriedener werden Ihre Besucher sein und umso mehr Umsätze/Leads können generiert werden.

OnPage vs OffPage Optimierung - Was ist wichtiger?

OnPage vs OffPage Optimierung

Was ist wichtiger?

Beides natürlich! OnPage Optimierung behandelt alle Disziplinen und Aktivitäten Rund ums Optimieren die sich auf Ihrer eigenen Webseite abspielen, also zum Beispiel die Gestaltung von Bild Titeln die Screen Reader in die Lage versetzen visuellen Content (also Bilder) zu beschreiben - meist sind es technische Aspekte die hier eine Rolle spielen. Im Gegensatz dazu geht es bei OffPage Optimierung um die Optimierung von externen Systemen wie beispielsweise Google-Indexierung, Backlinks, Content-Marketing usw.

OnPage Optimierung zählt zu einem extrem wichtigen Ranking Faktor bei Google und anderen Suchmaschinen.

OnPage Optimierung zählt zu einem extrem wichtigen Ranking Faktor bei Google und anderen Suchmaschinen.

Wird Ihre Webseite als "Gut-Lesbar", "schnell ladend" oder "mobile optimiert" klassifiziert, klettern Sie im Suchergebnis automatisch nach oben und überholen vielleicht sogar Webseiten die eine höhere Bekanntheit haben (zB mehr Backlinks), aber eben nicht so gut optimiert sind wie Ihre Webseite.

Also am besten durch die Checkliste gehen und die wichtigsten Optimierungen vornehmen!
Es kostet Sie keinen Euro und bringt Sie und Ihre Business nach vorne!

Was kostet OnPage Optimierung?

Je nachdem wieviel Zeit Sie selbst investieren möchten. Im günstigsten Fall einfach diese Checkliste durchgehen und die wichtigsten Optimierungsmaßnahmen sind erledigt. Es gibt natürlich auch Agenturen und Freelancer die sich auf OnPage Optimierung spezialisiert haben. Ich rate Ihnen jedoch zuerst selbst Hand anzulegen, bei kleinen Problemen hilft Freund Google meistens weiter um die wichtigsten Maßnahmen durchzuführen! Für professionelles SEO und OnPage Optimierung unterstützen wir Sie gerne - kontaktieren Sie uns einfach!

 

Mein Tipp:

Sparen Sie Geld - es gibt sehr viel Lektüre zum Thema OnPage Optimierung.

Ich persönlich habe viele Bücher und Online-Webinare selbst gelesen/gesehen und kann Ihnen versichern, dass es gewaltige Unterschiede gibt. Möchten Sie sich auf diese Weise weiterbilden und somit eine Menge Geld sparen, empfehle ich:

 

für WordPress Webseiten das seoTagMonster Plugin

den offiziellen Amazon SEO Kurs (Videos und Ebooks)

die Bibel "Ladezeiten Extrem" vom Online Guru Daniel Knoden (eher für WordPress Seiten geeignet)

und

die professionellen PREMIUM SEO CHECKLISTEN von Brian Klanten

 

diese Bücher und Kurse helfen Ihnen Ihr praktisches Wissen im Bereich OnPage Optimierung zu erweitern - in der Regel werden Sie keinen weiteren Support von Agenturen oder Freelancern benötigen (technisches Grundverständnis vorausgesetzt).

OnPage Analyse

OnPage Analyse

Der erste Schritt

Ein sehr effizienter erster Schritt ist die OnPage Analyse. Sie hilft Ihnen Schwachstellen zu finden und zu klassifizieren. Dabei ist das Klassifizieren entscheidend da unterschiedliche Optimierungsempfehlungen auch unterschiedlichen Einfluss auf Ihre OnPage Qualität haben werden. Fokussieren Sie sich zuerst auf die sogenannten "Quick-Wins" die Ihnen mit wenig Aufwand möglichst viel Nutzen liefern. 

Die OnPage Analyse können Sie selbst mit Hilfe dieser Checkliste durchführen. Um genaue Einblicke zu erhalten empfehle ich professionelle Tools wie Sistrix oder das Erstellen eines Reports von einer SEO Agentur, zB die SEO Agentur Thiess bietet umfangreiche Reports zu fairen Fix-Preisen an.

Wird Ihre Webseite bereits im Index gelistet?

Wird Ihre Webseite bereits im Index gelistet?

Überprüfen Sie zuallererst ob Ihre Webseite bereits im Google Index eingetragen ist.

Öffnen Sie dazu Google und suchen Sie nach Ihrer Domain mit "site:Ihre-Domain.com". Sollte Ihre Webseite nicht oder nur teilweise indexiert sein kann das verschiedene Ursachen haben:

  • Ihre Webseite verbietet die Indexierung (Konfiguration Ihrer Robots.txt Einstellung überprüfen)
  • Keine Verlinkungen die Suchmaschinen auf Ihre Seiten verweisen (Details in den Google Webmaster Tools)
  • Ihre Webseite wurde abgestraft, man spricht von einem Google Penalty (eher unwahrscheinlich)

Sollte Ihre Webseite NICHT in der Suche erscheinen, sollten Sie auf jeden Fall die Ursache finden und beheben - die beste OnPage Optimierung ist Wirkungslos wenn Ihre Webseite nicht im Index gelistet ist. 

Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Rankings!

Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Rankings!

Machen Sie Ihren Erfolg messbar!

Überlegen Sie zunächst mit welchen "Keywords" Ihre Internetseite gefunden werden soll. Sicherlich denken Sie jetzt "so viele wie möglich", ich empfehle Ihnen einmal mit 3-8 Keywords anzufangen auf die Sie für jede einzelne Seite den Fokus legen möchten.

Kleiner HAUSVERSTAND Tipp: kombinieren Sie Keywords die mit geografischer Information mit funktionalen und nicht funktionalen Eigenschaften, zum Beispiel:

 

  • „günstige“, „Büromaschinen“, „Wien“
  • „attraktiv“ ,“Lebensversicherungen“, „Österreich“
  • „bio“, „Fleischerei“, „Salzburg“

 

Eine klassische organische Suche besteht meist aus zwei Wörtern die durch diese 3 Informationen abgedeckt und optimiert sind.

Suchen Sie nun nach diesen Keywords in der Google-Suche und notieren Sie Ihren eigenen PageRank samt Datum, dies dient Ihnen als Reverenz für weitere Ranking-Checks.

Jetzt kann es losgehen!

Sie haben nun für jede Ihrer Seiten eine Liste mit Keywords und wissen wie gut/schlecht diese Seiten aktuell Ranken.

Jetzt geht es ans Optimieren!

Vergessen Sie nicht diese Anleitung zu teilen:

Seitennamen, URL und Titel

1. Seitennamen, URL und Titel

Beginnen Sie bereits beim Seitennamen, der URL und beim Seitentitel Ihre Keywords einzustreuen. Je nachdem welche Produkte oder Dienstleistungen angeboten werden, machen bereits geografische Informationen oder spezifische Informationen mehr oder weniger Sinn. 

Links wie hausverstand.at?id=121243121&pid=129993

gilt es zu vermeiden, hingegen

www.business.hausverstand.at/effiziente-onpage -optimierung 

enthält bereits essentielle Keywords die für das organische Ranking eine wesentliche Rolle spielen.

Im Zweifel empfehle ich Ihnen die Top 3 Suchergebnisse (also Konkurrenz Webseiten) auf diese Informationen zu überprüfen – weil da dürfte es ja funktionieren.

Ladezeiten Optimieren

2. Ladezeiten Optimieren

Um zu wissen wie schnell oder langsam Ihre Webseite lädt, empfehle ich einen PageSpeed Test durchzuführen, dabei wird die Ladezeit von Google bewertet und Empfehlungen ausgegeben. Klassischer Weise sind folgende Probleme "Speed-Killer" die man einfach und rasch beheben kann:

 

  • Bilder sind großer als notwendig (Bilder in der optimalen Größe speichern)
  • JavaScript und CSS Sourcen sind nicht komprimiert (komprimieren Sie online Ihre Sourcen)
  • GZIP ist am Server deaktiviert (Kontaktieren Sie Ihren Provider)
Effizientes Hosting

Sollte Ihr Server langsame Antwortzeiten oder inakzeptable Bandbreite aufweisen, empfehle ich entweder ein Caching System / Plugin anzudenken, oder gar den Provider zu wechseln. Auch die Verwendung eines Cloud Service kann angedacht werden da dies meist ein richtiger Ladezeit Boost Ihrer Webseite ist, außerdem bringen solche Dienste zusätzlich zur Ladezeitoptimierung Vorteile wie

  • Skalierbarkeit,
  • Ausfallsicherheit und
  • situationsbedingte Kostenersparnis

mit sich. Ich empfehle Hosting bei webtropia.com (vHosts, Root Server & Cloud Lösungen) oder ZAP-hosting.com (attraktive Miet- und Kaufangebote). Beide hoster betreiben Server in Mitteleuropa was sich positiv auf Latenzzeiten auswirkt und somit nochmals zu einem optimierten Ladeverhalten beiträgt.

Valide HTML Struktur

3. Valide HTML Struktur

Crawler (das sind automatische Dienste die Webseiten abgrasen um die Relevanz der Inhalte bewerten zu können) werden Sie nicht abstrafen wenn wo ein Fehler im HTML zu finden ist (diese finden Sie mit Hilfe von Online Tools wie den W3C Validator). Jedoch sollte man diesen Crawlern ihre Arbeit so leicht wie möglich machen - das bedeutet: 

Platzieren Sie Inhalte so, dass sie von Crawlern optimal gelesen werden können!

Dazu sollte man beachten, dass die Struktur des HTML Codes grundsätzlich immer einen ähnlichen Aufbau aufweisen sollte:

  1. <header>
  2. <nav>
  3. <content>
    1. <linke Spalte>
    2. <rechte Spalte>
  4. <footer>

Verwenden Sie stehts HTML5 Elemente, mit deren Hilfe gelingt Ihnen der perfekte Aufbau Ihrer Webseite. Wichtig ist auch, dass JavaScript und CSS nur bedingt etwas im HTML Code verloren haben. Lagern Sie diese Sourcen wenn möglich in separate Dateien aus.

Optimierung für mobile Endgeräte

4. Optimierung für mobile Endgeräte

In den letzten Jahren hat die Optimierung für mobile Endgeräte immer mehr Bedeutung erhalten. Ist Ihre Webseite nicht dafür optimiert, erhalten Sie weniger organische Besucher und in weiterer Folge entgehen Ihnen Einnahmen!

Je nach Branche tummeln sich bereits heute zwischen 30% und 90% Ihrer Besucher via mobilem Endgerät (also Handy oder Tablet) auf Ihrer Seite. In der Regel bedienen sich diese Geräte einer mobilen Verbindungstechnologie - die Ladezeit-Optimierung ist auch hier wesentlich.

Sie erhalten mit dem Test Tool von Google einen Überblick über Schwachstellen und Potential.

Neben den technischen Feinheiten, ist es natürlich wichtig sicherzustellen, dass alle Inhalte (Produktbeschreibungen) und Funktionen (Navigationselements) auch auf mobilen Endgeräten gut sichtbar und lesbar sind. Dabei verfolgt man heutzutage den Ansatz des Responsive Designs und Mobile First.

5. Google Funktionen die Ihnen nutzen

Google bietet viele Tools und Konfigurationen an um die automatisierte Lesbarkeit Ihrer Seite zu verbessern, diese Werkzeuge sollten Sie nutzen:

Google Sitemaps verwenden:

Die Google Sitemaps dienen dazu der Suchmaschine die URLs Ihrer Webseite explizit mitzuteilen. Dabei können Sie verschiedenste Informationen zu jeder Ihrer Unterseiten, Landingpages, etc mitgeben:

  • URL die indexiert werden soll
  • Prioritäts-Index (gibt an wie bedeutend die Seite ist)
  • Change-Interval: gibt Auskunft über das Änderungsintervall
  • Zusätzlich Informationen zu Bildern, Videos, etc

Wie uns wo diese Sitemaps bei Google konfiguriert werden erfahren Sie direkt bei Google in den Webmastertools.

 

Google Bot Steuerung einsetzen:

Bots durchsuchen Ihre Webseite automatisch - auch der Google Bot. Es gibt Steuerbefehle mit denen Sie in Ihrer Robots.txt (Textdatei am Server), oder als Meta-Tag auf Ihrer Webseite den Bots genau vorschreiben was durchsucht wird und was nicht.

Steuerbefehle:

  • Index: Seite soll indexiert werden
  • Noindex: Seite soll nicht indexiert werden
  • Follow: gibt an, dass der Bot auch verlinkte Seiten durchsuchen und indexieren soll
  • Nofollow: gibt an, dass verlinkte Seiten nicht durchsucht werden sollen

 

Doppelten Content vermeiden:

Es gibt viele Situationen in denen man ohne böse Absicht den selben Inhalt auf verschiedenen Seiten ausgibt, das kann zum Beispiel passieren wenn

  • Sie eine Deutsche und Österreichische Seite betreiben und die Produkte teilweise gleich sind
  • Sie eine eigenständige Mobile Webseite betreiben auf der eine Kopie Ihres Inhaltes ausgegeben wird
  • Unterschiedliche Domains betreiben auf denen die selben Produkte vertrieben werden

Sollten solche Situationen bestehen, ist es ratsam Google darüber in Kenntnis zu setzen - andernfalls wird dies als Duplicate Content klassifiziert und Sie werden (im Ranking) abgestraft.

Gehen Sie wie folgt vor:

  • Seiten die nicht indexiert werden sollen als "noindex" ausliefern (wie bereits besprochen)
  • Bereits indexierte Seiten aus dem Index entfernen
  • Bevorzugte Sprache / Version Ihrer Webseite mit dem Canonical-Tag ausstatten

 

 

Sie haben es geschafft!

Sie wissen nun das wichtigste zum Thema OnPage Optimierung,

jetzt sind SIE dran - nehmen Sie sich die Zeit und

bringen Sie IHRE Webseite nach vorne!

Vergessen Sie nicht diese Anleitung zu teilen:

Sie haben es nun selbst in der Hand - planen Sie die nächsten Schritte!

 Stellen sie fest ob Ihre Seite im Index ist

Machen Sie eine IST Analyse

Optimieren Sie OnPage

Optimieren Sie die Ladezeit

Benutzen Sie Google Tools

Sollten Sie Hilfe benötigen, zögern Sie nicht - bauen Sie Wissen auf:

für WordPress Webseiten das seoTagMonster Plugin

den offiziellen Amazon SEO Kurs (Videos und Ebooks)

die Bibel "Ladezeiten Extrem" vom Online Guru Daniel Knoden (eher für WordPress Seiten geeignet)

und

die professionellen PREMIUM SEO CHECKLISTEN von Brian Klanten

diese Bücher und Kurse helfen Ihnen Ihr praktisches Wissen im Bereich OnPage Optimierung zu erweitern - in der Regel werden Sie keinen weiteren Support von Agenturen oder Freelancern benötigen (technisches Grundverständnis vorausgesetzt).

Haben Sie keine Zeit?

 

Kontaktieren Sie unser Service Team von HAUSVERSTAND - wir helfen Ihnen noch erfolgreicher zu werden!